6.8.05

Heute haben wir uns besonders mit unserem Stadtviertel beschäftigt - Arakawa. Auf der Straße, auf der auch der Brillenladen ist, sind sehr viele kleine Läden. Die ganzen Besitzer sind miteinander befreundet, also sollten wir mal vorbei kommen und uns vorstellen. Was ich ja etwas peinlich fand: Überall haben uns die Leute etwas geschenkt! Obwohl sie uns doch gar nicht kannten... so sind nunmal die Japaner.

Wir waren zum Beispiel in einem Laden für grünen Tee. Er wird von einer Frau geleitet, die eine echte Teezeremoniemeisterin geleitet wird und davon soll es nicht so viele geben. Dort haben wir natürlich grünen Tee getrunken... 

Auch einem Supermarkt haben wir einen Besuch abgestattet und ich muss sagen, das hier ist wirklich das Paradies für jeden Fischfan. Es gibt soviele eklige Meerestiere... überall kann man irgendwas mit Saugnäpfen kaufen oder lebende Muscheln, die leicht geöffnet sind und wenn man sie antippt wieder zugehen. Ihgitt!!

Naja, die Nachbarschaft besuchen nahm ziemlich viel Zeit in Anspruch, da wir überall stehen blieben und geredet haben.

Abends, als es schon dunkel war, sind wir zum Tokyo Tower gefahren. Ich kannte ihn ja schon, aber im Dunkeln ist er wirklich sehr schön. Oben angekommen haben wir sogar ein Feuerwerk gesehen. Rebekka, Mihos Mutter und Miho sind noch weiter nach oben gefahren, ich blieb mit Mihos Vater unten. Er hat ab und zu versucht mir irgendwas zu sagen, aber sein Englisch versagte vollkommen *g* Also haben wir uns einfach das Feuerwerk angesehen.

6.8.05 13:31

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen