8.8.05

Noch vor unserer Ankunft hatte ich Miho gefragt, ob wir uns auch mit meiner Gastfamilie treffen konnten. Miho hatte es so eingerichtet, dass dieser Tag heute sein würde.

In Tokyo fand heute ein Fest statt, das wir besuchten. Dort traf ich also meine Okâsan und Ko-chan und Mai-chan wieder. Die Kinder waren aber wieder sehr schüchtern und auch meine Okâsan war recht zurückhaltend. 

Naja, beim Fest waren sehr viele Leute in traditioneller Kleidung (so komische Hemden)  Außerdem gab es sehr viele Mikoshi (So Minischreine zum Tragen). Das Fest sah vor allem so aus, das ein Mikoshi von mehreren Männern und Frauen durch die Straße getragen wurde und die Zuschauer Wasser auf sie spritzten. Zusätzlich wurde noch Musik gemacht.
Am Ende des Zuges liefen Polizisten hinterher und einer wurde aus Versehen angespritzt. Ohje, das wäre ja beinah schief gegangen

Nach dem Zug sind wir alle zusammen Okonomiyaki essen gegangen. Okonomiyaki werden auch japanische Pizza oder Pfannkuchen genannt. Sie bestehen aus einem Teig, in den klein geschnittenes Gemüse und ähnliches eingearbeitet wird. 
Im Restaurant sitzt man an einem Tisch mit Kochplatte. Dazu bekommt man wie gesagt den Teig und das Gemüse, das man dann vermischen muss, damit eine Pampe entsteht
Das gibt man dann auf die Tischplatte und lässt es Braten, dreht es um und fertig! Zum Schluss kommt noch eine Soße draus, man probiert... und leeeeecker! Es schmeckt so gut!!!

Nach der Stärkung ging es wieder zurück zum Fest. Hier wurde getrommelt und es gab viele Spielstände.  Vor einem Mikoshi sprach uns dann ein älterer Herr an. Er quatschte uns zu, fragte irgendetwas über uns (Miho übersetzte uns alles) und wollte gar nicht mehr gehen... als wir ihn dann endlich los waren, kam ein jüngerer Japaner auf uns zu und quatschte uns damit zu, dass er sowas ja wirklich lästig findet, wenn ein Fremder einen anspricht usw. Komische Japaner

Nun hieß es auch cshon wieder, Abschied von meiner Gastfamilie zu nehmen. Dafür fuhren wir aber mit einer Pokemon-Bahn nach Hause *lol* Alles war mit Bildern von Pokemon zugekleistert... 

Zum Abendessen hatte Mihos Mutter wieder gekocht. Es gab selbstgemachte Frühlingsrollen mit Hühnchen und Kartoffel und die waren ja sooo gut *sabber* Mihos Mutter ist sowieso eine super gute Köchin.

8.8.05 14:15

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen